''

Kraftwerk Fuscher Bärenwerk

Ökologisch wertvoll: Strom aus Wasserkraft. Beim Kraftwerk Bärenwerk, welches bereits 1924 erstmals in Betrieb ging, wurde 2012 die Sanierung in die Wege geleitet. Das historische Gebäude sollte erhalten und  die Baumaßnahmen bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Am 13.9.2013 wurde der neue Stollen durchgebrochen und es konnte mit dem Neubau der Wehranlage und des 3 Kilometer langen Triebwasserstollen begonnen werden.

Die neue unterirdische Leitung hinterlässt keine sichtbaren Spuren in der Landschaft und die Leistung des KW Bärenwerk konnte um ein Drittel gesteigert werden. 19.000 Haushalte können dank der erfolgreichen, umweltschonenden Sanierung mit SSK Beton (Spritzbeton und Innenschalenbeton)  nun mit Strom versorgt werden. 

Neue Wehranlage in Ferleiten: L 725 Meter; Fassungsvermögen ca. 24.000 m³

Spritzbeton: ca. 3.000 m³ (Trockenspritzbeton, erdfeuchter Spritzbeton, Nassspritzbeton)
Innenschalenbeton: ca. 10.000 m³
Sonstige Betone: ca. 8.000 m³ (Transportbeton, Verschleißbeton etc.)

Christoph Zehentner
Ihr Ansprechpartner

Christoph Zehentner

Pinzgau